Skellig Michael: Drehort der neuen Star Wars-Episoden

0

Skellig Michael galt unter Irlandreisenden lange Zeit als Geheimtipp. Das könnte sich bald ändern, denn die Klosterinsel wurde nun Schauplatz der neuesten Star Wars-Episoden.

Werbung

Skellig Michael ist eine unwirkliche und gleichzeitig wunderschöne Insel, die 12 Kilometer vor der Küste des County Kerry aus dem Atlantik ragt.

Tagsüber dürfen nur eine begrenzte Anzahl an Touristen die Klosterinseln betreten. Sie werden mit kleinen Booten vom Festland zur Insel transportiert, da der Zugang beschwerlich ist.

Kaum vorstellbar, sich auf diesem schwer zugänglichen Eiland im 7. Jahrhundert ein Kloster erbaut wurde, in dem Mönche beteten, arbeiteten und ein schlichtes Dasein führten. Doch Skellig Michael ist so geschichtsträchtig, dass die UNESCO sie auf die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen hat.

Skellig Michael, ein kleine Insel mit spitzen Bergen im Atlantik. Im Hintergrund Little Skellig

Drehort eines Teils der neuen Star Wars Episoden: Skellig Michael. Foto: Tourism Ireland

Erste Aufnahmen zur Star Wars VIII

Die verwunschene Kulisse zog nun auch die Filmemacher der neuen Star Wars Episoden in ihren Bann. Die Abschlussszene der Episode VII „Das Erwachen der Macht“ wurden bereits auf der Insel gedreht.

Nun tobte sich das Filmteam rund um Regisseur Rian Johnson ebenfalls auf Skellig Michael aus, um die ersten Aufnahmen zu Star Wars VIII in den Kasten zu bekommen.

Discover Irleand hat nun ein kleines Making Of auf Youtube eingestellt, das einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten bietet:

Werbung